Klinische Studien

Wir sind ein anerkanntes Studienzentrum mit einer mehr als 10-jährigen Erfahrung in der Durchführung klinischer Studien und beteiligen uns an nationalen und internationalen Programmen.

Fortschritte in der Medizin sind in der heutigen Zeit ohne klinische Forschung undenkbar. Dabei ist stets der mögliche Nutzen gegenüber den möglichen Risiken innovativer Methoden abzuwägen.

Um auch unseren Patienten frühzeitig einen optimalen Zugang zu neuen Medikamenten anbieten zu können, wählen wir die Studien sorgfältig aus. Die Patienten werden zunächst ausführlich über die Nutzen und Risiken informiert und dann im Falle eines Einverständnisses in die Studienbehandlung eingeschlossen. Die Teilnahme an klinischen Studien ist freiwillig und kann jederzeit widerrufen werden.

Folgende Studien sind derzeit an unserem Zentrum geöffnet:

Mammakarzinom
SAKK 25/14 - Phase II Studie mit Eribulin als Erstlinientherapie bei älteren Patientinnen mit Mamma Ca.
Tumorstadium

Lokal fortgeschrittenes oder metastasiertes HER2-negatives Mammakarzinom

Offizieller Studientitel

Eribulin as 1st line treatment in elderly patients (≥ 70 years) with advanced breast cancer: a multicenter phase II trial

Kurzbeschreibung

Eribulin (Halaven) als Erstlinientherapie bei älteren Patienten (≥ 70 Jahre) mit fortgeschrittenem Mammakarzinom.

Kurztitel/NTC-Nr./Sponsor/Start

SAKK 25/14
NCT02404506
Sponsor: SAKK - Swiss Group For Clinical Cancer Research

Hämatologische Tumore
SAKK 36/13 - Phase I/II Studie zur Behandlung eines rezidiviertem Mantelzelllymphoms mit Ibrutinib und Bortezomib
Tumorstadium

Rezidivierendes Mantelzelllymphom

Offizieller Studientitel

Combination of ibrutinib and bortezomib followed by ibrutinib maintenance to treat patients with relapsed and refractory mantle cell lymphoma; a muticenter Phase I/II trial

Kurzbeschreibung

Die Kombination von Ibrutinib und Bortezomib gefolgt von Ibrutinib als Erhaltungstherapie bei Patienten mit rezidivierendem und refraktärem Mantelzell-Lymphom; eine mutizentrische Phase-I / II-Studie

Kurztitel/EUDRACT-Nr./Sponsor/Start

SAKK 36/13
EUDRACT: 2014-003893-17
Sponsor: SAKK - Swiss Group for Clinical Cancer Research

SAKK 39/16 - OptiPOM Alternierende Einnahme von Pomalidomid (jeden 2. Tag) bei Patienten mit refraktärem Multiplem Myelom. Eine multizentrische, einarmige Phase II Studie.
Tumorstadium

refraktäres Multiples Myelom

Offizieller Studientitel

Alternate day dosing of Pomalidomide in patients with refractory Multiple Myeloma. A multicenter, single arm phase II trial

Kurzbeschreibung

Ziel dieser Studie ist, die Verträglichkeit und Wirksamkeit von Pomalidomid (Imnovid®) in einem modifizierten Einnahmemodus bei Patienten mit einem Multiplen Myelom zu prüfen.

Kurztitel/EUDRACT-Nr./Sponsor/Start

SAKK 39/16 OptiPOM
NCT03520985
Sponsor: SAKK - Swiss Group for Clinical Cancer Research

TRIANGLE - Autologe Stammzelltransplantation (ASCT) nach einer Rituximab/Ibrutinib/Ara-C-haltigen Behandlung bei Patienten mit Mantelzell-Lymphom
Tumorstadium

Mantelzell-Lymphom (MCL) im fortgeschrittenen Stadium

Offizieller Studientitel

TRIANGLE
autologous Transplantation after a Rituximab/Ibrutinib/Ara-c containing iNduction in Generalized mantle cell Lymphoma – a randomized European mcl network trial

Kurzbeschreibung

Das Ziel dieser Studie ist eine Verbesserung des Behandlungsergebnisses bei MCL. Dazu werden drei verschiedene Behandlungsschemata miteinander verglichen.

Kurztitel/EUDRACT-Nr./Sponsor/Start

TRIANGLE
EudraCT-Number: 2014-001363-12
Sponsor: Klinikum der Universität München,
Germany

HD 21 Therapieoptimierungsstudie in der Primärtherapie des fortgeschrittenen Hodgkin-Lymphoms; Vergleich von 4-6 Zyklen BEACOPP eskaliert mit 4-6 Zyklen BrECADD
Tumorstadium

fortgeschrittenes Hodgkin-Lymphom

Offizieller Studientitel

Treatment optimization trial in the first-line treatment of advanced stage Hodgkin lymphoma; comparison of 4-6 cycles of escalated BEACOPP with 4-6 cycles of BrECADD. Open-label, prospective, multicenter trial with two parallel groups and central stratified randomization (minimization method)

Kurzbeschreibung

Ziel der Studie ist es, die chemotherapeutische Standardbehandlung  des fortgeschrittenen Hodgkin-Lymphoms mit einer experimentellen  Alternativbehandlung zu vergleichen. Die in diese Studie eingeschlossenen Patienten erhalten entweder die Standardbehandlung (BEACOPP eskaliert) oder die neue Behandlung BrECADD.

Kurztitel/EUDRACT-Nr./Sponsor/Start

HD 21
NCT02661503
Hauptsponsor: Universität Köln / Deuschland
SAKK - Swiss Group for Clinical Cancer Research

Gastrointestinale Tumore
SAKK 41/14 - ACTIVE-2 - Auswirkung von körperlicher Aktivität bei Patienten mit metastasiertem Kolorektal-Ca.
Tumorstadium

Kolorektalkarzinom - metastasiert

Offizieller Studientitel

Physical activity program in patients with metastatic colorectal cancer who receive palliative first-line chemotherapy. A muticenter open label randomized controlled phase III trial.

Kurzbeschreibung

Eine Phase III Studie zur Auswirkung von körperlicher Aktivität bei Patienten mit metastasiertem Kolorektalkarzinom in palliativer Erstlinientherapie.

Kurztitel/EUDRACT-Nr./Sponsor/Start

SAKK 41/14 - ACTIVE-2
EUDRACT Nr. 2015-003733-10
Sponsor: SAKK - Swiss Group for Clinical Cancer Research

Urogenitale Tumore
SAG TCCS- Swiss Austrian German Testicular Cancer Cohort Study
Tumorstadium

Neudiagnose Hodenkrebs, unabhängig vom Typ, Stadium und Alter

Offizieller Studientitel

Swiss Austrian German Testicular Cancer Cohort Study – SAG TCCS

Kurzbeschreibung

Das Ziel ist, die grösstmögliche Mange an bei der Diagnosestellung und im Rahmen der Nachsorge erhobenen Informationen in dieser Datenbank festzuhalten und statistisch auszuwerten, um die Therapie und die Nachsorge von Patienten mit Hodenkrebs ggf. entsprechend anzupassen.

Kurztitel/NCT-Nr./Sponsor/Start

SAG TCCS
NCT02229916
Dr. med. Christian Rothermundt
06/2016

SAKK 06/17 - Phase II Studie mit neoadjuvantem und adjuvantem Durvalumab für Patienten mit operablem Urothel-Ca
Tumorstadium

operables Karzinom des Harntrakts

Offizieller Studientitel

Neoadjuvant and adjuvant durvalumab in combination with neoadjuvant chemotherapy in patients with operable urothelial cancer. A multicenter, single-arm phase II trial

Kurzbeschreibung

Die Studie untersucht die Kombination der Standardtherapie mit Durvalumab. Das Ziel der Studie ist es, die Prognose von betroffenen Patienten zu verbessern und die Wirkung und Verträglichkeit des Antikörpers Durvalumab in dieser Situation zu untersuchen.

Kurztitel/NCT-Nr./Sponsor/Start

SAKK 06/17
NCT03406650
Sponsor: SAKK - Swiss Group for Clinical Cancer Research

Palliative Care
SAKK 96/12 - Xgeva alle 4 Wochen versus alle 12 Wochen bei metastasiertem Brust- oder Prostata-Ca.
Tumorstadium

Prostata- oder Mammakarzinom - metastasierend, kastrationsresistent (Prostata) und mit mindestens 3 Knochenmetastasen

Offizieller Studietitel

Prevention of Symptomatic Skeletal Events with Denosumab admistered every 4 weeks versus every 12 weeks - A Non-Inferiority Phase II Trial (Redused Trial)

Kurzbeschreibung

Prävention von SSE (Symptomatisch Skeletalen Events) mit Denosumab alle 4 Wochen versus alle 12 Wochen.

Kurztitel/NTC-Nr./Sponsor/Start

SAKK 96/12
NCT02051218
Sponsor: SAKK - Swiss Group for Clinical Cancer Research

Beobachtungsstudien

Wirksamkeit der Smartphone-App "Consilium" zur Erkennung von Symptomen und Nebenwirkungen bei Krebspatienten (APP-2)
Tumorstadium

Patienten mit Brust-, Colon-, Prostata-Ca und hämatologische Malignome

Offizieller Studientitel

Efficiency of the “Consilium” smartphone app for detecting symptoms and treatment side effects in cancer patients depending on form of medication application, age and outpatient characteristics: observational study

Kurzbeschreibung

Diese Studie untersucht den Einfluss der Verwendung einer Smartphone App auf Änderungen des allgemeinen Wohlbefindens und das Auftreten von Symptomen während einer Tumortherapie.

Kurztitel/EUDRACT-Nr./Sponsor/Start

Consilium
NCT03578731
Hauptsponsor: OnkoZentrum Zürich AG
Weitere Sponsoren: Stiftung Swiss Tumor Institut


Ansprechpartner für unsere Studien ist Herr Dr. med. Lucas Widmer.