Aktuelle Informationen zum Coronavirus – Stand 23.3.2020

Liebe Patientinnen, liebe Patienten

Liebe Angehörige und Begleitpersonen

Obwohl die COVID-19 Infektion auch bei immunsupprimierten Patientinnen und Patienten mit Tumorerkrankungen mild verlaufen kann, dürfte das Risiko für schwere Verläufe nach jetziger Erkenntnislage höher sein als bei nicht-immunsupprimierten bzw. tumorfreien Personen.

Deshalb haben wir zu Ihrem Schutz unsere praxisinternen Richtlinien an die aktuelle Situation angepasst.

  • Das gesamte Personal des Onkozentrum Hirslanden Zürich hält sich an strenge Hygienevorschriften.
  • Alle Mitarbeiter und Ärzte des Onkozentrum Hirslanden Zürich tragen Schutzmasken.
  • Eine Begleitperson hat nur Zutritt ins Onkozentrum, wenn der Patient auf deren Hilfe angewiesen ist. Ansonsten müssen Begleitpersonen ausserhalb der Klinik warten. 
  • Jede Person, welche das Onkozentrum betritt, befolgt strikte Hygienevorschriften. Die Informationen dazu sind am Eingang des Zentrums ausgehängt und werden von unseren Mitarbeitern erklärt. 

Aktuelles Therapieangebot

Als medizinisches Versorgungszentrum bieten wir weiterhin alle notwendigen onkologischen Therapien an. 

Verhalten bei Krankheitssymptomen 

  • Bleiben Sie bei Krankheitssymptomen (Atembeschwerden, Husten, Halsschmerzen und/oder Fieber) zu Hause.
  • Vermeiden Sie den Kontakt zu anderen Personen. Informieren Sie sich über Selbst-Isolation.
  • Kontaktieren Sie sofort telefonisch ihre behandelnde Ärztin, ihren behandelnden Arzt. Wir besprechen mit Ihnen die nächsten Schritte. 

Aktuelle Informationen vom BAG

Das Bundesamt für Gesundheit (BAG) informiert laufend über die weitere Entwicklung und die aktuelle Lage.

Neues Coronavirus, Seite des BAG